Willkommen

Studieren, um das Wesen des Kindes und dessen Entwicklung zu verstehen

 

  • Zeitgemäße Ausbildung mit einer Selbstlernarchitektur, welche den heutigen Anforderungen und Bedürfnissen der Studierenden entspricht
  • Orientierung am Wesen des Kindes und der Entwicklung des Menschen anhand der anthroposophisch orientierten Geisteswissenschaft in spirituell orientiertem Selbstmanagement
  • Künstlerische Kurse für die Entwicklung einer künstlerischen Handlungskompetenz
  • Ganzheitliches Konzept des Studienganges mit Einbezug aller Kompetenzbereiche
  • Fachliche Spezialisierung mit individuell konzipiertem Studiendesign
  • Freiräume für Initiativen zur Entwicklung der Handlungskompetenz
  • Persönliches Coaching und Betreuung der Studierenden und einem Netzwerk von Mentoren an Übschulen
  • Anschlussmöglichkeiten dank Passerelle (link) für staatlich anerkannte Bachelor- und Master-Studiengänge

Abschlussbroschüren der AfaP

Abschlussbroschüre 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument [25.6 MB]
Download
AfaP 2014_neu.pdf
Adobe Acrobat Dokument [18.1 MB]
Download
AfaP Abschlussbroschüre 2013.pdf
Adobe Acrobat Dokument [27.3 MB]
Download
Afap+Abschlussbroschüre+2012.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.6 MB]
Download

Video-Sequenz aus dem rhythmisch-musikalischen Unterricht

Video.mov
QuickTime Video Format [4.6 MB]
Download

AKTUELLES:

Neue Fachmodule als Angebot zur Weiterbildung in Fremdsprachen 1 -12 und Kunst

Flyer FM-Fremdspr. 2015-16.pdf
Adobe Acrobat Dokument [694.8 KB]
Download
Flyer Kunstmodul 2015_print.pdf
Adobe Acrobat Dokument [2.9 MB]
Download

Nachqualifizierungsangebot für langjährige Mitarbeiter/innen

NQ-Lehrer.pdf
Adobe Acrobat Dokument [323.5 KB]
Download

Studieren mit Übertritt an die FHNW-PH

Überführung der AfaP-Passerelle in das reguläre Studium an der PH FHNW auf der Grundlage einer Vereinbarung (Agreement of successive studies) zwischen der PH FHNW (Institut Primarstufe) und der AfaP

Präsentationen Mai 2015

27 Studierende haben in diesem Jahr ihre Vordiplomarbeiten bzw. ihre Diplomarbeiten vor einem grossen Publikum präsentieren dürfen. Mit Kurzreferaten wurden in 6 Ateliergruppen die Arbeiten zu Beginn vorgestellt und vom fachkundigen Publikum mit Applaus honoriert.

Den Abschluss bildeten die künstlerischen Darbietungen in Eurythmie, Sprachgestaltung und Singen.  Ein grosser Dank an alle Beteiligten für das Gelingen des diesjährigen  AfaP- Präsentationstags.

 WBT Publikation 2015    

erhältlich unter www.institut für praxisforschung.ch

 

 Praxisforschungshandbuch

 

 

 

 


AfaP Broschüren


Aus dem pädagogischen Alltag

Klassenlehrer und die Versuche des Tafelbildgestaltens